Hessen: Das Land der Frankfurter Würstchen und ältesten demokratischen Verfassung Deutschlands

Der deutsche Bundesstaat, der an kein europäisches Land grenzt, wird aber von allen Seiten von anderen deutschen Bundesländern umgegeben, ist Hessen. Dieser Bundesstaat liegt nämlich fast im reinen Zentrum Deutschlands und grenzt ausschließlich nur an folgende deutsche Bundesstaaten: Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Zwar gehört Hessen keinesfalls zu den größten Bundesländern Deutschlands, trägt aber mit seiner Wirtschaft auf jeden Fall zum Staatshaushalt bei.

Hessen, das über eine Fläche von 21.114 Quadratkilometern verfügt, ist eine parlamentarische Republik mit etwa sechs Millionen Einwohner; davon lebt der größte Teil seiner Bevölkerung im Rhein-Main-Gebiet, im südlichen Teil des Staates. Obwohl seine Landeshauptstadt Wiesbaden ist, lebt die Mehrheit der Bevölkerung im wirtschaftlichen Zentrum dieser Region sowie Geburtsort bekannter Frankfurter Würstchen, nämlich in malerischem Frankfurt am Main. Um diese Stadt, genauer im oben erwähnten Rhein-Main Gebiet, das neben Ruhrgebiet den industriereichsten Bereich Deutschlands vorstellt, befinden sich nämlich die meisten industriellen Giganten (z. B. Merck KGaA, Heraeus), die Stadt selbst wird aber oft als Finanzzentrum bezeichnet, da dort die Europäische Zentralbank ihren Sitz hat.

Daneben wird Hessen auch aus einer ganz anderen Sicht bedeutend, und zwar ist es als das älteste noch heute bestehende deutsche Land mit einer demokratischen Verfassung bekannt, das 1945 unter dem Namen Groß-Hessen, 1946 durch die Volksabstimmung einfach in „Hessen“ umbenannt, gegründet wurde. Neben einem der höchsten BIP Deutschlands, sind für Hessen auch seine sog. hessischen Dialekte, die zu den rheinfränkischen Dialektgruppen gehören, charakteristisch; obwohl man oft vom sog. Hessischen spricht, gibt es so was eigentlich nicht. Im Gegensatz – in den Ballungszentren hört man nur selten irgendeinen Dialekt, denn dort herrscht – überraschenderweise – das Hochdeutsche, was Hessen jedenfalls für ein der „verständlichsten“ deutschen Länder macht.